Liebe Freunde und Unterstützer des Kontaktcafés,

seit Dez 2014 bieten wir als nehemia team e.V. einmal wöchentlich das Kontaktcafé für Menschen mit Fluchthintergrund an. Hier geschieht Integration durch Begegnung zwischen Deutschen und Geflüchteten und es können Hilfen für die Bewältigung des Alltags (Antragsstellung, Wohnungssuche, Unterstützung bei Erziehungsthemen etc.) angeboten werden. Auch gibt es regelmäßig christliche Impulse und daraus entstehende Gespräche über Jeshua al Massih (arabisch für Jesus Christus, der Messias). Ursprünglich war das Programm für Erwachsene konzipiert.

Mittlerweile sind auch die Kinder im Fokus, bedingt durch die Auswirkungen des Lockdowns und Distanzunterrichts während der Corona-Pandemie. Besonders Kinder und Jugendliche aus weniger privilegierten Familien waren und sind davon betroffen. So unterscheiden sich Elternhäuser auf Grund des sozialen Status nicht nur hinsichtlich ihrer Ressourcenausstattung im Bereich „digitales Lernen“, sondern auch in ihren Möglichkeiten bezüglich einer Lernunterstützung. Die allermeisten Migrationskinder, vor allem im Grundschulalter, haben in den letzten Monaten wieder vermehrt nur ihre Muttersprache gesprochen, was zusätzlich zu erheblichen Leistungsabfällen und Sprachproblemen beim Bewältigen der Schulaufgaben geführt hat. Sie sind mangels Deutschkenntnissen dem Regelunterricht kaum noch gewachsen. Für diese Kinder ist das eine große Herausforderung.

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung! 

Deshalb entschieden wir uns, ein neues Projekt zu starten:

Sprach- und Lernförderung für Flüchtlings- und Migrantenkinder 

Projektstart war bereits im Juni 2021. Wir freuen uns sehr, diese Kinder nun unterstützen zu können. Das Programm wurde sehr gut angenommen und die Kinder haben viel Freude am Lernen, während sich ihre Mütter im Kontaktcafé miteinander unterhalten. Das Projekt wird im Kirchgarten der Lutherkirche am Hasenbuck durchgeführt. Die Lernfördergruppen treffen sich im Vorraum der Kirche. Wir haben aktuell 12-15 Kinder von Klasse 1 -5 und Vorschule sowie drei Kinder, die erst seit kurzem in Deutschland sind und eine Übergangsklasse besuchen. Sieglinde Weiss leitet die Lernförderung und verschiedene Mitarbeiter bringen ihre Gaben in den Lernkleingruppen ein. Neben dem Lernen gibt es auch einen kurzen christlichen Input. Hoda Ihnken leitet wie in der Vergangenheit die Frauenarbeit. Ende August durften wir leckere arabische Spezialitäten nach dem Programm im Garten der Lutherkirche genießen. Wir bedanken uns herzlich bei der Lutherkirche für die Möglichkeit die Räume für diese Arbeit zu nutzen. 

nehemia team

Um diese Kinder ihrem Wissensstand entsprechend fördern zu können, sind sie in kleine Gruppen eingeteilt. Die Familien haben Flucht- oder Migrationshintergrund (Syrien und Äthiopien) und können sich keine andere Sprach- und Lernförderung leisten. 

Angebote und Maßnahmen:  
  • Sprach- und Lernförderung Deutsch 2-3 h, die Lernförderung findet in Kleingruppen mit maximal 3 Schüler*innen statt. Die Kinder werden je nach Wissensstand in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt.
  • Nachhilfeangebote für das Fach Deutsch, Mathe und Englisch

Für diese wertvolle Arbeit suchen wir ab sofort weitere Mitarbeiter, die ein großes Herz für Kinder und etwas Erfahrung in Nachhilfe oder Kinderarbeit haben. 

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre/Eure Unterstützung!

Mit den besten Grüßen

Elke Feld 

Vorstand nehemia team e.V.

 

nehemia team