PATENSCHAFTEN

Als Pate jungen Menschen eine Chance geben

 

Mit einer Patenschaft ermöglichen Sie einem Kind aus dem Kreislauf der Armut herauszukommen und ein tragfähiges Lebensfundament mit guter Schulbildung und neuer Lebensperspektive zu erhalten.

Für unsere Kinder- und Jugendprojekte in Indien, Kenia, PakistanSibirien, Rumänien und Thailand suchen wir Paten. Mit einem monatlichen Betrag von 40 Euro finanzieren Sie einem Kind oder Jugendlichen (je nach Projekt ganztags oder zeitweise) den Aufenthalt in einer unserer Einrichtungen inklusive Schulbildung. Sie erhalten persönliche Informationen und Bilder von „Ihrem“ Patenkind. Eine Patenschaft kann jederzeit fristlos ohne Angabe von Gründen beendet werden.

 1,32 Euro

pro Tag reichen um das Leben einer jungen Person nachhaltig zu prägen und zu verändern.

*Symbolbild

Eine gute Schulbildung? Daran wagten Ruths Eltern nicht einmal zu träumen, wenn sie an die Zukunft ihrer Tochter dachten! Denn arme Familien in Pakistan haben es schwer, ihren Kindern einen Besuch in einer guten Schule zu ermöglichen. Und Ruth ist auch noch seit ihrer Kindheit gelähmt. Uns berührte das Schicksal der kleinen Ruth so sehr, dass wir für sie zuallererst einen Rollstuhl besorgten. Durch eine Patenschaft wurde für Ruth auch noch der Traum des Schulbesuchs wahr! Inzwischen ist sie in der fünften Klasse und hat bisher noch nie gefehlt. Ruth sagt: Ich will einmal Ärztin werden!

Ruth (Name geändert), 11 Jahre, Pakistan

Patenschaftsmöglichkeiten

Kindergruppe in Kenia - Patenschaften

Kenia

Extreme Armut, mangelnde Ausbildungschancen für Jugendliche, Abwanderung in die Städte, Korruption, Terrorismus, Aids und Malaria – die Nachrichten aus Afrika gleichen sich über die Jahre. Mit Ihrer Patenschaft unterstützen sie ein Kind bzw. einen Jugendlichen im Miwani Center bei Kisumu oder ein ausgewähltes Kind in einem der umliegenden Dörfer. Sie ermöglichen neben der Grundversorgung vor allem eines: eine gute Schulausbildung und damit eine echte Zukunftsperspektive. Für diese benötigt man neben dem in Kenia sehr hohem Schulgeld auch Lernmaterial, eine Schuluniform und den Transport zur Schule. Etwas, das sich Kinder aus armen Verhältnissen nicht leisten können.

Schulkinder in Indien - Patenschaften

Indien

Die Dalits stehen im indischen Kastenwesen auf der untersten Stufe. Als „Unberührbare“ sind sie vielfachen Benachteiligungen ausgesetzt und fristen meist ein Leben am Rande der indischen Gesellschaft. Mit der Patenschaft für ein Dalit-Kind in unserem Kinderzentrum in Rajamundhry unterstützen Sie seine Grundversorgung wie Unterkunft, die täglichen Mahlzeiten, Kleidung, ärztliche Versorgung und Transport. Um die Kinder in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln und zu fördern sind inzwischen, dank der monatlichen Unterstützung der Paten, ein eigener Kindergarten und eine Schule im Zentrum entstanden. In den Projekten in Indien und Pakistan wird Ihnen bei einer Patenschaft kein konkretes Kind zugewiesen, sondern Sie unterstützen die gesamte Gruppe und sind somit Förderpate des Bildungsprojekts.

Mädchen in Thailand - Patenschaften

Thailand

Menschenhandel und Kinderprostitution sind nach wie vor ein Problem in Thailand. Das Home of Blessing in Chiang Kham bietet gefährdeten Mädchen eine Schulausbildunglebenspraktische Anleitung, ein Umfeld, das eine gesunde körperliche, geistige und emotionale Entwicklung fördert. Mit Ihrer Patenschaft ermöglichen Sie, dass ein Mädchen im Home of Blessing groß werden kann. Dazu gehört die Grundversorgung wie Kleidung, die täglichen Mahlzeiten, Schulbesuch, Transport und vieles mehr. So werden die jungen Frauen zu Hoffnungsträgern für die Zukunft Thailands.

Schulpatenschaft für Kinder in Pakistan

Pakistan

Dass ein Kind eine Schule besucht, ist in Pakistan keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Vor allem Kinder aus armen Verhältnissen wachsen oft ohne Bildung auf. Genau das will das nehemia team mit Ihrer Hilfe ändern. Mit Ihrer Bildungspatenschaft schaffen Sie die Möglichkeit, dass ein Kind aus armen Verhältnissen im Großraum Karachi die Chance bekommt, eine gute Schulbildung zu erhalten. Sie finanzieren auch die Schulmaterialien und die Schulkleidung. Damit werden dem Kind ganz neue Zukunftsaussichten geboten und es kann sein Potenzial entfalten und sich qualifizieren. In den Projekten in Indien und Pakistan wird Ihnen bei einer Patenschaft kein konkretes Kind zugewiesen, sondern Sie unterstützen die gesamte Gruppe und sind somit Förderpate des Bildungsprojekts.

Kind in Rumänien - Patenschaften

Rumänien

Kinder mit besonderem Förderbedarf erfahren in Rumänien oft nur rudimentäre Hilfe und viele Familien sind überfordert. Die Tagesstätte “Haus des Lichts” investiert mit einem breiten Angebot an Therapiemöglichkeiten in Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen. Mit Ihrer Patenschaft ermöglichen Sie dabei ein individuell angepasstes Therapieangebot für ein Kind in Sighisoara. In dem Betreuungszentrum wird unter anderem Logopädie, Ergotherapie, Psychotherapie und Physiotherapie angeboten, um ihnen und betroffenen Familien zu helfen.

Therapiepferd - Patenschaften

Sibirien

Patenschaft für ein Pferd? Richtig gehört. Auf einer Ranch in der sibirischen Taiga leiten unsere russischen Kollegen ein wunderbares Programm für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Mit einer Patenschaft für ein speziell ausgebildetes Therapiepferd ermöglichen Sie, dass jede Woche über 60 Kinder mit Behinderungen in Krasnoyarsk gefördert werden. Behinderungen gehören nach wie vor zu einer Herausforderung, die man in Russland alleine tragen muss. Unter anderem trägt die Patenschaft die Kosten für die Stallungen, Futter, Tierarzt und Trainer mit.

Fragen und Antworten zu einer Patenschaft

Was ist eine nehemia Patenschaft?

Eine nehemia Patenschaft bedeutet, sich bewusst zu entscheiden, in die Zukunft eines der Kinder in unseren Projekten zu investieren. Damit ermöglicht man seinem Patenkind in der Regel neben der Grundversorgung eine gute Schulbildung und ganzheitliche Begleitung in seiner Entwicklung. So bekommt es die Möglichkeit, ein tragfähiges Lebensfundament zu entwickeln und erhält dadurch bessere Zukunftschancen. Durch die regelmäßigen Zuwendungen der Paten wird die Möglichkeit geschaffen, die Projekte weiter zu entwickeln. So können zukünftig immer mehr Kinder aus dem Kreislauf der Armut herauskommen und Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort wird ermöglicht.

 

Wie viel kostet eine Patenschaft?

Die Patenschaften kosten monatlich 40 Euro, das sind, auf das Jahr gerechnet 1,31 Euro am Tag. Die Höhe für eine Patenschaft ist für alle unsere Patenprojekte gleich. Da in manchen Projektländern die Kosten mehr als 40 EUR betragen (Schulgeld, höhere Lebenshaltungskosten) teilen sich dort zwei bis drei Unterstützer ein Patenkind. Es besteht auch die Möglichkeit, nur eine halbe Patenschaft (20 EUR / Monat) zu übernehmen oder sich zu einem frei gewählten höheren oder niedrigeren Beitrag zu verpflichten.

 

Kann ich meine Unterstützung von der Steuer absetzen?

Man kann den Unterstützungsbetrag in vollen Umfang von der Steuer absetzen und erhält nach Jahreswechsel unaufgefordert eine Jahresspendenbescheinigung für die Steuererklärung – wichtig hierfür ist, dass wir eine Adresse von Ihnen haben, an die wir die Bescheinigungen schicken können.

 

Darf ich mit meinem Patenkind Kontakt aufnehmen?

Bei den Projekten in Thailand, Kenia und Rumänien erhalten Sie persönliche Informationen und Bilder von „Ihrem“ Patenkind sowie in der Regel jährlich einen Informationsbrief über die Weiterentwicklung des Projekts. Ein persönlicher Kontakt (z.B. durch das Schreiben von Briefen oder E-Mails) ist nicht möglich. Dies hat unter anderem den Grund, dass die anderen Kinder, denen nicht geschrieben wird, traurig darüber wären. Das Kinderzentrum in Indien sowie die Schulen in Pakistan werden durch „anonyme“ Patenschaften unterstützt, da hier ein größerer Wechsel der Kinder stattfindet. Auch hier erhalten sie einen jährlichen Informationsbrief über die Weiterentwicklung des jeweiligen Projekts.

 

Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen?

Einfach das Formular ausfüllen und einen Dauerauftrag bei ihrer Bank einrichten mit dem Kennwort: „Patenschaft (Land)“. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten bei uns gespeichert werden und Sie Information vom nehemia team erhalten.

 

Wie beende ich meine Patenschaft?

Sie können Ihre Patenschaft jederzeit fristlos ohne Angabe von Gründen beendet. Eine kurze E-Mail genügt.

 

Noch weitere Fragen?

Wenn Sie noch weitere Fragen haben dann schicken Sie uns doch eine E-Mail. Wenn gewünscht, rufen wir auch gerne zurück.

Patenschaft übernehmen

Datenschutz

Verpflichtung

2 + 10 =