WAS WIR TUN

Unter dem Motto „Leben entwickeln“ (engl. „Helping others grow“) bieten wir weltweit ein breites Spektrum an Aktivitäten im Bereich Bildung, sozialkaritativer Projekte, Schulung, christlicher Lehre, Beratung, Jugendarbeit sowie Hilfsdienste an. Unsere besonders in den internationalen Tätigkeitsfeldern eingebrachte Kernkompetenz ist „Capacity Development“. Darunter verstehen wir die Fähigkeit, Menschen, Organisationen und Personengruppen in ihrer ganzheitlichen Entwicklung nachhaltig zu fördern

Als internationale Entwicklungsorganisation wollen wir vor allem eine junge Generation befähigen, inspiriert von Jesus Christus, mit einer positiven Lebensvision ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten und eine neue Lebensqualität zu entfalten.

Soziale, charakterliche und geistliche Kompetenz wird dabei ebenso entwickelt, wie eine persönliche Mitverantwortung in der Gesellschaft. So sollen gerade benachteiligte Menschen ihr Leben ganzheitlich entfalten und erfolgreich gestalten können. Unser Tun basiert auf einem christlichen Welt- und Menschenbild. 

Unsere Mitarbeiter stammen aus über 25 Nationen. Sie setzen ihre eigenen Erfahrungen und vielseitigen Kompetenzen vorwiegend ehrenamtlich zum Wohl unterschiedlicher Personengruppen ein. Zudem profitiert jeder einzelne Mitarbeiter vom langjährigen Erfahrungsschatz des nehemia teams.

UNSERE WERTE

Ganzheitlich

Unser Handeln durchdringt unterschiedlichste Aspekte des persönlichen wie auch des öffentlichen Lebens. Daher beschränkt sich unser Engagement nicht nur auf die christliche Gemeinde, sondern richtet sich gleichfalls auf Nöte in der Gesellschaft. Dabei steht für uns der Mensch mit seinen physischen, psychischen sowie geistlichen Bedürfnissen im Vordergrund.

Beziehungsorientiert

Unser Handeln gründet sich auf von Vertrauen, Wertschätzung und Respekt geprägte Beziehungen. In einer Haltung gegenseitiger Offenheit und Transparenz lernen andere uns und unsere Motivation kennen. In unseren Projekten schätzen wir die Teamarbeit. In diesem Zusammenhang versuchen wir auch sensibel für kulturelle Unterschiede zu sein.

Aktiv teilnehmend

Engagiert begegnen wir Leid, Armut, Diskriminierung und sozialer Ungerechtigkeit vor allem, indem wir uns wertschätzend, ermutigend in junge Menschen investieren, sie fördern und uns ihrer Belange annehmen. Dabei suchen wir nach kreativen Lösungen, Not in dieser Welt entgegenzutreten.

Innovativ

Wir sind bereit in unserem Engagement Neues zu wagen. Pioniergeist, der mutig und inspirierend Neues initiiert ist bei uns willkommen. Dabei verlassen wir auch gerne eingefahrene Gleise.

Vernetzend

Gemeinsam gelingt uns, wozu wir als Einzelne nicht in der Lage sind. Im Wissen unserer persönlichen Begrenztheit suchen wir internationale und interkulturelle Ergänzung innerhalb des „Nehemiah International Networks“ und darüber hinaus. Dabei kooperieren wir gerne mit anderen Organisationen.

UNSERE GESCHICHTE

1987 fassten sich eine Hand voll junger Männer und Frauen um John MacFarlane und Hans Heidelberger ein Herz, um einen Traum zu verwirklichen und eine Begegnungsplattform für Christen aus verschiedenen Denominationen und Kirchengemeinden zu schaffen. Der Verein nehemia team wurde in Fürth gegründet. Anfangs engagierte sich das nehemia team  besonders mit dem Ziel der regionalen Vernetzung von Kirchengemeinden und der Förderung gemeindeübergreifender Initiativen im Rahmen einer sich ergänzenden Zusammenarbeit. Dieses Engagement führte zur Kooperation von unterschiedlichen Kirchen, christlichen Initiativen und Organisationen im nordbayerischen Großraum. War der Blick des nehemia teams in den ersten zehn Jahren hauptsächlich auf die nordbayerische Region gerichtet, so erweiterte sich das Engagement in den 90er Jahren auch international.

In den Folgejahren sind in einer Vielzahl von Ländern auf allen Kontinenten der Welt Hilfs- und Schulungsprojekte durchgeführt worden. Organisationen und Initiativen mit ähnlicher Ausrichtung sind daraus entstanden. Hier spielte das Engagement von John und Jean Krueger eine wichtige Rolle, die 1993 zum nehemia team dazu stießen. Dabei hat sich nicht nur der Aktionsradius des nehemia teams beträchtlich erweitert sondern auch die Vielfalt der Projekte. Das Engagement für Bedürftige und Notleidende weitete sich aus. Was mit einem Traum einiger junger Menschen begann, hat sich zu einer Dimension und Vielfalt entwickelt, von der zu Beginn keiner der Gründer zu träumen wagte. Zehntausende Menschen in Deutschland und vielen Teilen der Welt konnten seitdem davon profitieren.