„GoKick“ (Gostenhof Kinderclub) ist ein interkultureller Kindertreff mit erlebnispägagogischem Schwerpunkt im Nürnberger Stadtteil Gostenhof.

Es findet jeden Donnerstag ab 16:30 Uhr in Gostenhof am Veit-Stoß-Platz bzw. in der Turnhalle der Johann-Daniel-Preißler-Schule statt. In der Regel kommen dabei 8 bis 15 Kinder im Alter von 5-12 Jahren aus Familien, die in diesem Stadtteil wohnen. Dieses Programm wird gefördert von der Stadt Nürnberg (Kreisjugendring Nürnberg).

Spielen beim Kindertreff in Gostenhof

Die Geschichte von GoKick

Bereits im Jahr 2008 wurde unter dem Namen GoKick (= Gostenhofer Kinderclub) ein interkulturelles Kindertreffen mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt im Nürnberger Stadtteil Gostenhof ins Leben gerufen. Im September 2012 wurde das Angebot durch das Teenager-Treffen „GoTeens“ ergänzt. Der interkulturelle Kindertreff GoKick findet einmal pro Woche im Park oder bei schlechtem Wetter in der Turnhalle statt. Es gibt spannende Spiele, Lieder und einen thematischen Input. 

Der Kindertreff in Gostenhof

Der Stadtteil ist voller Leben, aber auch geprägt durch Armut, niedrigem Bildungsniveau, hoher Arbeitslosigkeit sowie Sprach- und Integrationsproblemen. Unsere Mitarbeiter investieren sich dort, um Kindern und Familien eine neue Perspektive für ihren oft tristen Alltag zu bieten. Es werden christliche Werte vermittelt, die den Kindern helfen, ein verantwortungsbewusstes Leben zu führen und in ihrer Persönlichkeit zu wachsen. Sie lernen, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten, den respektvollen Umgang untereinander sowie gewaltfreie Kommunikation und Konfliktlösung. Die Stärkung ihres Selbstbewusstseins ist dabei ebenso wichtig wie das Entdecken der eigenen Fähigkeiten und Stärken. Die Kinder bekommen eine Gelegenheit, ihr Deutsch zu trainieren. Ein weiteres Ziel ist es, ihnen Liebe und Anerkennung zu vermitteln und ihnen zu zeigen, dass sie wichtig sind und angenommen werden, egal aus welchem sozialen Umfeld sie kommen.

Für die Teenies aus dem Stadtteil gibt es einen Jugendkreis, genannt GoTeens. Hier haben sie neben geistlichem Input Gelegenheit zum Unterhalten, Basteln und Kochen. Es ist beeindruckend, zu sehen, was sich seit der Gründung von GoKick im Sommer 2008 entwickelt hat. Viele „Stammkinder“ darf das Team begleiten, und es wird den Mitarbeitern viel Vertrauen, sowohl von den Kindern als auch von deren Eltern, entgegengebracht.

– Update – Den Jugendkreis GoTeens wurde leider im Jahr 2019 beendet. GoKick ist weiterhin aktiv. Falls du Lust hast dich bei GoKick zu engagieren, wir suchen weitere ehrenamtliche Mitarbeiter.