„Rebuilding a generation after God´s own heart“ – dies steht auf dem Eingangstor des Nehemiah Miwani Centers in der Nähe von Kisumu/Kenia. Es ist auch das Motto des dortigen nehemia Teams. Nancy Cherono ist eine Vertreterin dieser neuen Generation, die im Miwani Center aufgewachsen sind. Hier einige ihrer Erfahrungen.

„Ich bin Nancy, genauer gesagt, Nancy Cherono. Geboren wurde ich in einem kleinen Dorf auf dem Land im westlichen Kenia. Als mein Papa starb, war ich noch sehr jung. Meine Mum fand einen Job als Dienstmädchen und wurde so zur Ernährerin der Familie. Durch ihr nimmermüdes Bestreben sicherzustellen, dass wir Kinder zumindest die Grundschule besuchen können, war ich in der glücklichen Lage es bis in die 8. Klasse zu schaffen. Wegen meiner guten Leistungen war ich sogar qualifiziert, um auf die High School zu gehen. 

Leider hatte meine Mutter nicht genügend Geld, um die sehr hohen Schulgebühren bezahlen zu können. Doch dann kam ich durch einen Freund der Familie in Kontakt mit der „Nehemiah Family“. Ich hatte das große Vorrecht, dass ich dort aufgenommen wurde und Nehemiah International das Schulgeld für meine High School übernahm. Zusätzlich wurde ich in ihr Trainingsprogramm aufgenommen. Im Nehemiah Miwani Center kümmerte man sich nicht nur um meine Schulgebühren, auch meine Verpflegung wurde bezahlt und ich wurde wie ein eigenes Kind aufgezogen. In meinen Augen ist die „Nehemiah Family“ heute meine Familie und wird dies für immer bleiben.

Ich betrachte mich als besonders gesegnet durch die Chance, die mir Nehemiah geboten hat. Wo ich herkomme, wird Bildung zum Luxus, wenn die Familie das Geld für die Schulgebühren nicht aufbringen kann. Die Sicht der meisten Familien für dich als Mädchen ist Folgende: Es genügt, dich durchzufüttern, dir ein Dach über dem Kopf und ein paar Klamotten zu geben. Dann solltest du schleunigst erwachsen werden, heiraten und deine eigene Familie gründen. Dein Brautpreis wird schon sehnlichst erwartet und so kann es sein, dass du schon kurz nach deiner ersten Periode verheiratet wirst. Ich hatte das Glück, eine Mutter zu haben, die unermüdlich als Dienstmädchen arbeitete, um uns durchzubringen. Ich weiß nicht, wo ich ohne sie und das Nehemiah Miwani Center heute wäre.

Für mich war der Aufenthalt im Miwani Center rundum ein Segen. Eine Zeit, wo mein Vertrauen und meine Zuversicht gewachsen sind. John und Jean Krueger halfen mir, eine Beziehung zu Jesus zu entwickeln. Die ganze Gemeinschaft und das Miteinander haben mich geprägt und zu einer verantwortungsbewussten jungen Frau geformt. Auf der Nehemiah Farm hat das Training in der Milchviehwirtschaft, die Arbeit im Obstgarten und die Mitarbeit in der kleinen Klinik vor und nach dem College ihren Teil dazu beigetragen.

Danach habe ich meinen Abschluss als „Clinical Officer“ am Kenya Medical Training Collage absolviert. Heute arbeite ich für eine bekannte NGO in einem Krankenhaus. 2017 habe ich einen Kollegen geheiratet und bin jetzt glückliche Mutter eines Sohnes.“

[signoff]